Archiv Felsberg
...

Ortsteil Rhünda

Am Fuße eines bewaldeten Bergkegels liegt das Dörfchen Rhünda. Es hat ca. 540 Einwohner*.

Erstmalig erwähnt wurde der Ort 1209. Die Dorfgemeinschaft Rhünda e.V. organisierte anlässlich des 800jährigen Bestehens in diesem Jahr ein großes Fest.

Die Gemarkung Rhünda ist 352 ha groß, wovon etwa 100 ha Wald und Steinbruchgelände sind.

Besonders sehenswert ist in Rhünda die ganztägig geöffnete Kirche.

*Haupt- und Nebenwohnsitze Stand 31.12.2018

Rhünda

12 results:

Ortsgeschichte Rhünda

ca. 7000 v.Chr.
ALT

Die fruchtbare Niederung um die Mündung der Schwalm und des Baches in die Eder war schon sehr früh besiedelt. Dafür spricht der Fund eines etwa 9000 Jahre alten Oberschädels eines knapp 40jährigen…

Mehr

SC Rhünda Gymnastikgruppe

31. Januar 2000
ALT

Ein Gruppenbild des Vereins, enstanden 2000

Mehr

Udo Ermler mit Schlitten und Hausansichten

1968
ALT

Gut zu sehen sind hier verschiedene Häsuer aus Rhünda um 1968.

Mehr

Kuhgespann in Rhünda

1963
ALT

Eine Aufnahme  mit Kuhgespann, links sieht man das Haus Amelung, rechts das Haus Landgrebe.  

Mehr

Fußballer mit Hambacher Mannschaft

1962
ALT

Ein Gruppenbild der Fußballer aus Rhünde mit Hambacher Mannschaft. Die Aufnahme entstand 1962.

Die Personen der Hambacher Mannschaft sind nicht bekannt.

Mehr

Theaterabend auf Saal Landrebe in 1953

Dezember 1953
ALT

Auf dem Foto zu erkennen sind

1. Willi Vockeroth, 2. Karl-Heinz Schmidt, 3. Karl-Heinz Mäkel, 4. Harald Dilchert, 5. Gerhard Lotzgeselle, 6. Franz Scholl, 7. Erich Wiederholt, 8. Christa Vockeroth,…

Mehr

Knüllfahrt zum 1. Mai 1953

01. Mai 1953
ALT

Zwei Gruppenbilder der damaligen Fahrradtour zum Knül am 1. Mai 1953.

Mehr

Erntedank 1937 oder 1938

1937
ALT

Gruppenbilder des Erntedankfestes im Jahr 1937 oder 1938. Das genaue Jahr lässt sich nicht mehr ermitteln. Auch einige Namen sind unsicher oder nur zur Hälfte bekannt. Auf dem zweiten Bild keine…

Mehr

Maitour am 16.05.1930

16. Mai 1930
ALT

Die Personen - die zur Wanderung an diesem Tag aufgebrochen sind - sind dem Archiv bekannt

 

Mehr

Greben und Bürgermeister von Rhünda

1724
ALT

In Rhünda lassen sich folgende Greben und Bürgermeister nachweisen:

Johannes Range 1724

Bernd Wiederhold 1746

Pfeiffer 1809 - 1813 (Maire im Königreich Westfalen)

Georg Hucke 1822 -…

Mehr

Der Rhündaer Berg

0.
ALT

Buchtitel: „Der Rhündaer Berg am Rande der Niederhessischen Senke, Eine prähistorische Höhensiedlung und ihr Umfeld“, Rahden/Westf.  2020

Neue Forschungsergebnisse aus der Archäologie,…

Mehr

Die Mühlen in Rhünda

0.
ALT

Mühlen in den Stadtteilen

Mehr