Archiv Felsberg
...

Greben bzw. Bürgermeister von Helmshausen

Die Greben und Bürgermeister der Dorfschaft Helmshausen

Durch Verordnung zur Umbildung der bisherigen Staatsverwaltung vom Kurfürst Wilhelm II. wurde am 26. bzw. 29. Juni 1821 die Neugestaltung der Gebiete Niederhessen, Oberhessen, Hanau und Fulda in Provinzen vollzogen. Für die Provinz Niederhessens entstanden 10 Kreise, u.a. der Kreis Felsberg. An der Spitze der jeweiligen Kreise stand der Landrat, in den Gemeinden die Greben und der Bürgermeister.

1742 - 1761  Wilhelm Raude  - Vorsteher -

1761 - 1774  Johannes Wiederhold - Vorsteher -

1774 - 1776  Georg Becker  - Grebe

1777 - 1785  Joh. Martin Ltn. Wiederhold - Grebe

1786 - 1795  Johannes Becker

Vorsteher / Bürgermeister

1774              Georg Becker

1775 - 1776  Joh. Henrich Metze

1777 - 1778  Joh. Adam Eyfert

1779 - 1783  Valentin Claus V.

1784 - 1785  Joh. Henrich Strack

1786 - 1795  Johannes Becker

1796 - 1799  Valentin Claus

1800 - 1802  Henrich Becker

1803 - 1813  Adam Dünzebach

1814 - 1817  Jost Wwe. Herbold

1818 - 1833  Justus Becker

1834 - 1843  Henrich Dünzebach

1844 - 1849  Henrich Schmidt

1850 - 1865  Nikolaus Prüssing

1866             Johannes Claus

1867 - 1891  Dietrich Dünzebach

1892 - 1902  Johann Georg Neubauer

1903 - 1924  Adam Frommann

1924 - 1942  August Schmelz

1942 - 1945  Karl Metz

1945 - 1952  Christian Norwig - übernahm die Amtsgeschäfte in Helmshausen, nachdem er von den Amerikanern eingesetzt wurde

1952 - 1968  Walter Riemenschneider

1968 - 1974  Ernst August Schmelz     - Auflösung der Gemeinde-Verwaltung durch Gebietsreform - Helmshausen wurde dann Ortsteil der Stadt Felsberg

Quelle: Die Dorfgeschichte von Helmshausen

 

 

 

 


Dieser Beitrag wurde eingestellt von: Elke Lück
Zurück